Crowd-Funding-Kampagne

Ex-CIA-Agentin will Trump von Twitter verbannen

24.08.2017
Von Denise Bergert
Mit einer Crowd-Funding-Kampagne will Valerie Plame Wilson Spenden sammeln, um Twitter zu übernehmen. Nach der Übernahme wll sie den Twitter-Account des Präsidenten sperren.
Valerie Plame Wilson will die Mehrheitsanteile an Twitter übernehmen.
Valerie Plame Wilson will die Mehrheitsanteile an Twitter übernehmen.
Foto: Twitter

Die regelmäßigen Twitter-Beiträge von Donald Trump scheinen die ehemalige CIA-Agentin Valerie Plame Wilson so aufgebracht zu haben, dass sie den US-Präsidenten von Twitter verbannen will. Am Wochenende twitterte sie: „Wenn die Twitter-Vorstände Trumps Gewalt und Hass nicht abstellen, liegt es in unseren Händen.“

Über die Crowd-Funding-Plattform GoFundMe will sie rund eine Milliarde US-Dollar sammeln, um die Mehrheitsanteile an Twitter zu kaufen und den Account des US-Präsidenten zu sperren. So erfolgreich wie erhofft, ist Wilsons Kampagne jedoch nicht. In sieben Tagen wurden bislang nur knapp 37.000 US-Dollar von Unterstützern eingesammelt. Das Spendenziel von einer Milliarde US-Dollar scheint in unerreichbarer Ferne. Das Weiße Haus amüsiert sich inzwischen über Wilsons Misserfolg. Die geringe Teilnahme zeige, dass die Bevölkerung Trumps Tweets möge, erklärte Sprecherin Sarah Huckabee Sanders in dieser Woche.

Twitter verbessert Privatsphäre-Einstellungen