Web

 

Europäische Dotcoms verlieren 50 Prozent an Wert

31.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Marktkapitalisierung europäischer Internet-Firmen lag im vierten Quartal 2000 bei 100 Milliarden Euro, was einem Rückgang von 50 Prozent gegenüber dem dritten Quartal entspricht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Marktforschungsunternehmens PricewaterhouseCoopers (PwC). Besonders die auf den Business-to-Business-Bereich spezialisierten Dotcoms mussten an der Börse Federn lassen: Ihr Wertverlust betrug 51 Prozent, während der Aktienkurs der Business-to-Consumer-Unternehmen nur um 38 Prozent einbüßte.

Die Auguren beobachteten im vierten Quartal ferner eine zunehmende Polarisierung zwischen den besten und den schlechtesten Internet-Werten. Während die Börsenverlierer einen Rückgang von durchschnittlich über 75 Prozent ihres Marktwertes verschmerzen mussten, konnten die Over-Performer ihren Wert knapp verdreifachen.