Web

 

EU-Kommission verliert im Fall Microsoft die Geduld

27.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein gutes Jahr nach Verhängung von EU-Sanktionen gegen den weltweit größten Software-Hersteller Microsoft hat die EU-Kommission das Unternehmen dringend zur Erfüllung der Auflagen aufgefordert. Ein Sprecher von EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes sagte am Mittwoch in Brüssel, die Geduld der Kommission reiche "allenfalls nur noch für einige Wochen". Ein förmliches Zieldatum zur Sanktionserfüllung gebe es aber nicht. Nach Ansicht Brüssels hat Microsoft die Sanktionen bisher nicht ausreichend umgesetzt. (dpa/tc)