Web

 

Ericsson-Chef erhält Morddrohung

14.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Kurt Hellström, Chief Executive Officer (CEO) des schwedischen TK-Ausrüsters Ericsson, hat vor kurzem eine Morddrohung per Brief erhalten. Enthalten war eine Neun-Millimeter-Kugel sowie eine Notiz, auf der in aufgeklebten Zeitungslettern stand: "Die Zeit ist gekommen, Du wirst bald sterben." Nach einem Bericht der schwedischen Tageszeitung "Aftonbladet" weiß die Polizei noch nicht, ob die Drohung ernst gemeint ist und welche Motivation dahinter steht. Die Publikation spekulierte jedoch, dass der Brief im Zusammenhang mit den Stellenkürzungen bei Ericsson stehen könnte. Das Unternehmen hat in diesem Jahr rund 22.000 Mitarbeiter entlassen. Erst vor kurzem kündigte der Hersteller an, 400 seiner Entwickler, die in der Umgebung von Dallas, Texas, arbeiten, auf die Straße zu setzen oder an andere Standorte zu verlegen. (ka)