Web

Patent auf Web-Schlüsseltechnologien?

Eolas verklagt Microsoft

03.02.1999
Von 
Patent auf Web-Schlüsseltechnologien?

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sie kennen Eolas Technologies nicht? Das dürfte sich bald ändern: Die kleine Softwareschmiede aus Chicago behauptet, sie habe ein Patent auf interaktive Inhalte in Web-Seiten (Plug-ins, Applets, Scriptlets, Active-X-Controls). Ihre Rechte aus dem am 17. November 1998 erteilten Patent (U.S. Patent-Nr. 5 838 906) macht Eolas nun geltend und hat bereits vor einem Bezirksgericht im Bundesstaat Illinois Klage gegen Microsoft eingereicht. Vertreten läßt sich die zehn Mann starke Company von der auf Patentrecht spezialisierten Kanzlei Robins, Kaplan, Miller & Ciresi. Die Gates-Company hat bisher keine Stellungnahme abgegeben, weil ihr die Klageschrift bislang nicht vorliegt. Eolas-Firmengründer und CEO Michael Doyle gab gegenüber US-Medien weder Auskunft darüber, ob man mit Microsoft über die Lizenzierung der strittigen Technologie verhandelt habe, noch ob weitere Prozesse, etwa

gegen Netscape oder Sun, geplant seien.