Tabellenkalkulation

Eingabe von Brüchen in Excel 2016 als Zahl

06.11.2018
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Wer schon einmal Bruchzahlen in eine Excel-Tabelle eingeben musste, stößt auf ein Problem: Die Tabellenkalkulation konvertiert die Zahl automatisch ins Datumsformat. Mit einem kleinen Kniff sorgen Sie jedoch dafür, dass die Anwendung auch Brüche korrekt interpretiert.

Bruchzahl mit vorangestellten Apostroph darstellen

Sie können die Zahl mit einem vorangestellten Apostroph eingeben. In dem Fall übernimmt Excel sie zwar korrekt als Bruch, allerdings ergibt sich dadurch ein neues Problem: Mit solchen Zahlen kann die Tabellenkalkulation nicht weiterrechnen. Wenn Sie es dennoch versuchen, kommt es zu einer Fehlermeldung. Dieser Workaround eignet sich also nur für die korrekte Darstellung, nicht aber für weitere Rechenoperationen.

Bruchzahl im Datumsformat umgehen

Damit die weitere Verarbeitung funktioniert, müssen Sie etwas anders vorgehen. Tragen Sie vor dem Bruch keinen Apostroph, sondern eine Null, gefolgt von einem Leerzeichen ein. Daraufhin zeigt Microsofts Tabellenkalkulation das richtige Format an und verwendet intern für Berechnungen Dezimalzahlen, wie sich anhand der Bearbeitungsleiste erkennen lässt. (hal)