Startmail schützt E-Mails

Einfache OpenPGP-Verschlüsselung für alle



Simon Hülsbömer leitet als Senior Project Manager Research verschiedene Studienprojekte in der IDG-Marktforschung. Davor war er als Program Manager für die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT verantwortlich und hat aus dieser Zeit die Zuständigkeit für das Leadership Excellence Program des CIO-Magazins behalten. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
Die Krux mit der E-Mail-Verschlüsselung ist ihre Komplexität. Startmail schafft Abhilfe und macht verschlüsselte Kommunikation "mit einem Klick" für jeden möglich. Wie das funktioniert, sehen Sie im Video.

Hinter Startmail steckt das Unternehmen, das auch die sehr auf die Privatsphäre der Nutzer fokussierten Suchmaschinen Startpage und Ixquick betreibt. Startmail indes soll "verschlüsselte E-Mail-Kommunikation auch für Oma" möglich machen, wie Projektleiter Jörg Bauer im CW-Interview durchblicken ließ. Doch damit nicht genug: Neuerdings können auch Unternehmen das Angebot nutzen und die Startmail-Infrastruktur, die auf OpenPGP aufsetzt, in ihre bestehenden E-Mail-Server einbinden. Jörg Bauer erklärt im CW-TV-Interview, wie das funktioniert und wie weit das Thema E-Mail-Verschlüsselung allgemein schon Verbreitung gefunden hat.