Web

 

Ebay stoppt Auktion von Pyramidenbruchstück

19.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das amerikanische Internet-Auktionshaus Ebay hat die laufende Versteigerung eines Stücks der ägyptischen Pyramiden abgebrochen. Experten hatten die Echtheit des Bruchstücks aus der Grabkammer des Pharaoh Cheops angezweifelt, und den Verkauf somit für illegal erklärt. Laut Aussagen von Archäologen, die mit der Erhaltung der Grabkammer betreut sind, sei es wegen der strengen Sicherheitsvorkehrungen unmöglich ein Stück aus dem Stein herauszubrechen. Die Identität des Verkäufers ist derzeit noch unbekannt. Das Angebot war bei Ebay nur unter dem Namen "brsteve" eingegangen. Das Auktionshaus hat unterdessen den Fall dem US- State-Department vorgetragen. Schon in früheren Fällen hat Ebay Versuche von Anbietern unterbunden, im Rahmen von Internet-Auktionen verdächtige Waren zu verkaufen. Unter anderem war beispielsweise versucht worden, menschliche Organe oder sogar Säuglinge meistbietend zu versteigern.