Web

 

E3: Loki unterstützt Nokias Open-Source-Projekt

17.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Linux-Spielehersteller Loki Entertainment Software wird Nokias Initiative zur Schaffung einer quelloffenen Unterhaltungsplattform unterstützen. Das gaben die Firmen auf der "Electronic Entertainment Expo" (E3) in Los Angeles bekannt. Erst vor wenigen Tagen hatte der finnische Handy-Weltmarktführer die Entwicklungs-Website OSTdev.net (OST steht für Open Standards Terminal) ins Leben gerufen und Open-Source-Programmierer dazu aufgerufen, bei der Schaffung einer Linux-Plattform für multimediale Unterhaltungsgeräte der Zukunft mitzuarbeiten (Computerwoche online berichtete). OST soll einen Kontrapunkt zur ansonsten ausgesprochen proprietären Technik der

Unterhaltungselektronik setzen.

Nokia wird bereits im Sommer sein eigenes Linux-Heimunterhaltungsgerät "Media Terminal" (eine Art Mischung aus Spielekonsole und digitalem Videorekorder) herausbringen. Mit der Konsole können Anwender Fernsehprogramme aufzeichnen, Computerspiele spielen und ins Internet gehen.