Web

 

E-Mails in den Orbit

13.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wer mit intelligenten Lebewesen jenseits des blauen Planeten Kontakt aufnehmen will, kann in Kürze E-Mails ins All verschicken. Die amerikanische Firma Bentspace bietet ab dem 17. August einen extraterrestrischen E-Mail-Service für 10,95 Dollar pro Nachricht an. E-Mails werden in Radiowellen umgewandelt und über eine Parabolantenne in den Weltraum geschickt. Dort wandern sie - theoretisch unendlich weit - durch das Universum und können jederzeit empfangen werden. Während die einen hoffen, so mit Außerirdischen Kontakt aufzunehmen, befürchten andere das Auftreten von "Space Spam".