Web

 

Duale Ausbildung auch in der New Economy

20.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die duale Ausbildung (= in Betrieb und Berufsschule) gewinnt laut Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie auch in der IT- und Multimediabranche an Bedeutung. In einer Blitzumfrage hat die Behörde herausgefunden, dass bereits 45 Prozent aller Multimediaagenturen im dualen System ausbilden. Dies sei angesichts der sehr jungen und in der Regel auch kleinen Unternehmen ein überraschendes Ergebnis, heißt es in einer Pressemitteilung.

Unternehmen, die die duale Ausbildung ablehnen, führen meist ihre betrieblichen Strukturen als Gegenargumente an. Besonders das Erfordernis einer formellen Ausbildereignung sehen demnach viele Firmen als Hindernis. Auch die Berufsschulen kommen bei Kritikern nicht gut weg. Sie konstatieren ein "krasses Missverhältnis" zwischen den langen Abwesenheitszeiten und der Qualität der Berufsschulausbildung, die vor allem unter der schlechten personellen und apparativen Ausstattung leide.