Excel

Dropdown-Listen in Zellen erstellen

10.03.2020
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Werte in umfangreiche Tabellen einzutippen, ist mühsam und zeitaufwendig. Wenn es immer nur um einige vorgegebene Angaben geht, können Sie sich das Leben in Excel erleichtern und ein Dropdown-Menü erstellen, aus dem Sie einfach Einträge auswählen.

Zellen markieren

Zunächst markieren Sie alle Zellen, in denen Sie die Dropdown-Liste anzeigen wollen. Dabei kann es sich natürlich auch nur um eine einzige Zelle handeln, meist werden es aber mehrere sein, etwa bei einer Personalliste.

Zu Daten wechseln

Wechseln Sie nun im Menüband zum Tab Daten. In der Gruppe Datentools klicken Sie auf Datenüberprüfung und wählen aus den angebotenen Optionen erneut Datenprüfung aus. Excel öffnet ein neues Fenster, in dem Sie auf die Registerkarte Einstellungen klicken und dann im Feld Zulassen das Dropdown-Menü aufklappen.

Vorgegeben ist hierfür der Eintrag Jeden Wert. Selektieren Sie stattdessen Liste. Anschließend tragen Sie bei Quelle alle Werte ein, die später in der Dropdown-Liste zur Auswahl stehen sollen. Als Trennzeichen dient ein Semikolon.

Listenwerte separat erfassen

Bei vielen Einträgen wird die Eingabemaske schnell zu klein. Daher empfiehlt es sich in diesem Fall, die Listenwerte separat zu erfassen, etwa in einem neuen Arbeitsblatt. Um sie zu übernehmen, klicken Sie in das Feld Quelle und wählen dann den entsprechenden Bereich aus.

Nachdem Sie die Eingabe mit OK bestätigt haben, steht Ihnen das Dropdown-Menü mit den entsprechenden Einträgen in den ausgewählten Zellen zur Verfügung. (ad)