Web

 

Drkoop.com scheint gerettet

23.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Gesundheitsthemen spezialisierte Website Drkoop.com hat von Investoren eine Finanzspritze in Höhe von 20 Millionen Dollar erhalten. Erst gestern hatte das fast bankrotte Unternehmen bekannt gegeben, seine letzten Mittel von nur noch zwei Millionen Dollar in bar "weitgehend aufgebraucht" zu haben und möglicherweise seine Geschäfte ganz einstellen zu müssen (CW Infonet berichtete). Neben dem finanziellen Zuschuss erhält der Online-Shop nun auch personelle Unterstützung. Das frühere Excite@Home-Vorstandsmitglied Richard Rosenblatt wird künftig als neuer Chief Executive Officer (CEO) der Firma agieren.