Web

 

Documentum erneuert Content-Management-Plattform

12.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Documentum hat die Version 5 seiner CM-Plattform (Content Management) gleichen Namens herausgebracht. Sie unterstützt nun die Verwaltung von Fixed Content genannten Inhalten, die sich nicht mehr ändern. Verbessert haben sich außerdem die Verwaltungsfunktionen für Web-Inhalte und Digital Assets, sagt der Hersteller. Reports von Unternehmensanwendungen wie SAP oder Siebel sollen automatisch erstellt und ins Repository eingegliedert werden. Sie lassen sich zum Beispiel via E-Mail abrufen oder achivieren, sagte Produkt-Managerin Whitney Tidmarsh.

Der Hersteller hat zudem die Sicherheitsfunktionen überarbeitet. Demnach bietet Documentum 5 eine Verschlüsselungstechnik, Single-sign-on-Authentifizierung und PKI (Publik Key Infrastructure). Neu ist auch ein Collaboration-Tool. (lex)