Branchenmonitor Juni 2017

WannaCry legt hunderttausende Rechner lahm

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Mitte Mai wurde die weltweite IT-Szene, die davon träumt im Zuge der Digitalisierung sämtliche Arbeits- und Lebensbereiche der Menschen zu durchdringen, rüde geweckt. Innerhalb weniger Tage legte der Erpressungstrojaner WannaCry in über 150 Ländern hunderttausende Rechner lahm.

Die Opfer waren in den verschiedensten Branchen zu finden: Telekommunikationsanbieter, Bahnhöfe, Krankenhäuser etc. Die Attacke, deren Urheber nach wie vor unbekannt sind, die sich aber damit brüsten, Munition für weitere verheerende Angriffe verbreiten zu können, hat einmal mehr deutlich gemacht, wie verletzlich unsere immer stärker auf IT-Technik und Software basierenden Infrastrukturen sind. Die Tatsache, dass Geheimdienste in die Sache verstrickt sind, sorgt zudem dafür, dass das Vertrauen in IT-Sicherheit weiter schwindet. Das ist jedoch verheerend. Im kommenden IoT-Zeitalter, in der Produktionsanlagen vernetzt werden und Menschen ihr Leben autonom fahrenden Autos anvertrauen, wird Sicherheit zum essenziellen Faktor. Ist die Sicherheit nicht gewährleistet, wird es auch keine Akzeptanz für die neue Technik geben, auf die so viele Anbieter derzeit ihre Zukunft setzen. Alle Beteiligten, von der Politik bis zu Anbietern, wären also gut beraten, endlich alle Kräfte zu bündeln und die vielen Probleme zu lösen.

Martin Bayer, Stellvertr. Chefredakteur der COMPUTERWOCHE, präsentiert Ihnen den aktuellen Branchenmonitor.
Martin Bayer, Stellvertr. Chefredakteur der COMPUTERWOCHE, präsentiert Ihnen den aktuellen Branchenmonitor.

Bestellen Sie hier den Branchenmonitor monatlich als PDF in Ihr Postfach oder kaufen Sie hier den aktuellen Branchenmonitor 06/2017. Im Computerwoche Premium-Paket ist der Branchenmonitor als Download gratis enthalten!

Werden Sie jetzt Premium-Mitglied