Web

 

Digitale Weihnachten: US-Bürger verschenkten mehr Unterhaltungselektronik

14.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im vergangenen Weihnachtsgeschäft hat es in den die Kassen der Hersteller von Unterhaltungselektronik ordentlich geklingelt. Nach Untersuchungen der Marktforschungsgesellschaft NPD Group gaben US-Bürger in der Holiday-Season insgesamt rund 6,4 Milliarden Dollar für Digitalkameras, MP3-Player, Flachbildschirme und andere Heimelektronikgeräte aus. Das sind 5,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Waren insbesondere Digitalkameras im Vorjahr noch einer der Kassenschlager schlechthin, hat sich das Absatzwachstum im vergangenen Weihnachtsgeschäft von 55 auf 32 Prozent verlangsamt. Weiterhin stark gefragt waren dagegen Flachbildfernseher. Laut NPD Group trugen LCD-TVs zwölf Prozent zum Gesamtumsatz mit Fernsehern im Zeitraum zwischen Thanksgiving und dem 27. Dezember bei. (mb)