Chatten mit Leidensgenossen

Die With Me: App aktiviert sich, wenn Akku fast tot ist

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Der Smartphone-Akku fast leer, keine Steckdose in Sicht. In so schweren Minuten begleitet die App Die With Me den Nutzer.

Eine originelle App haben sich da David Surprenant und Dries Depoorter da ausgedacht. Sie trägt den Namen Die With Me und ist hier für Android und hier für iOSerhältlich. Der Preis: 0,99 Euro. Die With Me ist eigentlich eine App, die man als Nutzer am liebsten niemals verwenden möchte. Sie kann nämlich nur genutzt werden, wenn die Akkulaufzeit des verwendeten Geräts auf unter 5 Prozent gesunken ist.

Die App Die With Me startet nur, wenn die Akkukapazität auf unter 5 Prozent gesunken ist
Die App Die With Me startet nur, wenn die Akkukapazität auf unter 5 Prozent gesunken ist
Foto: http://diewithme.online/

Sobald dies geschehen ist, präsentiert sich Die With Me als eine Chat-App, mit der man sich mit allen anderen Nutzern unterhalten kann, bei denen der Akku bald leer ist. So kann man sich quasi mit anderen Leidensgenossen austauschen und "gemeinsam im Chatroom sterben", wie die App-Macher erklären. Neben jedem Namen eines Chat-Teilnehmers wird der aktuelle Akkuladezustand in Prozent angezeigt. "Ich brauche eine Umarmung", bittet da der eine Nutzer, dessen Akku gerade die 2-Prozent-Marke erreicht hat. "Ich brauche ein Ladegerät, jetzt!", fleht der andere. Sollte sich aktuell kein Leidensgenosse im Chat befinden, dann darf man sich Kraft in früheren Botschaften holen oder selbst eine Botschaft für künftige Besucher hinterlassen.

Ganz ernst sollte man die App "Die With Me" nicht nehmen, sondern als einen kleinen Spaß. Dries Depoorter ist ein Künstler, der Technologie als Werkzeug verwendet. (PC-Welt)