Web

 

Die vier Net-Zero-Gründer steigen aus

18.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die vier Gründer des Internet-Service-Providers (ISPs) Net Zero Ronald Burr, Stacy Haitsuka, Harold McKenzie und Marwan Zebian haben das Unternehmen verlassen, um eine neue Firma ins Leben zu rufen. Sie heißt Layer 2 Networks und soll sich mit Breitbandlösungen beschäftigen. Burr war bislang President von Net-Zero, Haitsuka bekleidete das Amt des Senior Vice President of Technology, McKenzie war Vice President of Software und Zebian Vice President of Networking and Communications. Um durch ihr Ausscheiden keine zu große Lücke bei Net Zero zu hinterlassen, haben die Abtrünnigen nach eigenen Angaben bereits neue Führungskräfte eingestellt und eingearbeitet. So wurde bereits im Oktober 2000 Gerald Popek zum Chief Technology Officer und Randy Tamura vor kurzem zum Nachfolger für McKenzie berufen.

Der Rücktritt der Gründer folgt nur wenige Wochen nach der Ankündigung von Net Zero, den Rivalen Juno Online zu übernehmen. Das kombinierte Unternehmen wird künftig unter dem Namen United Online firmieren.