Erholung im Servermarkt

Die Cloud treibt Server-Verkäufe nach oben

Simon Lohmann ist Volontär bei der IDG Business Media GmbH. Im September 2017 beendete er sein Studium „Medienkommunikation & Journalismus“ an der FHM in Hannover, seit 2015 ist er freier Journalist bei der Macwelt.
Der Server-Markt erholt sich: Weltweit erzielten die Hersteller im dritten Quartal 2017 steigende Umsätze. Laut einer Gartner-Studie treibt Cloud Computing die Verkäufe an.

Aus einer aktuellen Gartner-Erhebung geht hervor, dass die weltweiten Umsätze mit Servern im dritten Quartal um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen sind. Die Verkaufszahlen legten um 5,1 Prozent zu.

Wirtschaftsboom dank Cloud Technologie: Marktforscher Gartner veröffentlicht neue Ergebnisse zum erfolgreichen Server-Jahr.
Wirtschaftsboom dank Cloud Technologie: Marktforscher Gartner veröffentlicht neue Ergebnisse zum erfolgreichen Server-Jahr.
Foto: Gorodenkoff - shutterstock.com

Auch wenn es unterschiedliche regionale Ausprägungen gebe, könne im dritten Quartal dieses Jahres ein anhaltendes Wachstum auf globaler Ebene beobachtet werden, so Jeffrey Hewitt, Research Vice President bei Gartner: "Der Haupttreiber für das Wachstum des Servermarktes in diesem Zeitraum war der Ausbau der Infrastruktur zur Unterstützung von Cloud- und Hybrid-Cloud-Implementierungen."

HPE ist weltweiter Marktführer, Inspur Electronics wächst am stärksten

Geht es nach Umsatzzahlen, bestimmt das kalifornische IT-Unternehmen Hewlett Packard Enterprise (HPE) den Servermarkt: 3,1 Milliarden US-Dollar Umsatz wurden in den Geschäftsbüchern von HPE zum Ende des dritten Quartals notiert. Im Vorjahr waren es allerdings noch 3,2 Prozent mehr. Entsprechend fällt HPEs Marktanteil von 25,5 auf 21,3 Prozent. Dicht dahinter folgt Dell EMC mit einem Marktanteil von 20,8 Prozent und einem Wachstum von 37,9 Prozent.

Ebenfalls sehr stark ist der chinesische IT-Dienstleister Inspur Electronics: Mit einem Wachstum von 116,6 Prozent konnte das Unternehmen seine Position am Servermarkt weiter ausbauen: "Das starke Wachstum resultiert erstens aus den anhaltenden Verkäufen an in China ansässige Cloud-Anbieter sowie zweitens durch globale Expansionsbestrebungen des Unternehmens", erklärten die Studienautoren.

Tabelle 1: Weltweite Serverumsätze, 3Q17 in US-Dollar

Unternehmen

3Q17 Umsatz

3Q17 Marktanteil in %

3Q16Umsatz

3Q16 Marktanteil in %

3Q17 - 3Q16 Wachstum in %

HPE

3.144.197.027

21,3

3.247.173.253

25,5

-3,2

Dell EMC

3.070.405.586

20,8

2.227.185.685

17,5

37,9

IBM

1.130.618.441

7,7

889.723.595

7,0

27,1

Inspur Elextronics

1.085.706.835

7,47

501.144.279

3,9

116,6

Cisco

996.248.000

6,8

929.440.000

7,3

7,2

Andere

5.317.865.262

36,1

4.920.169.892

38,7

8,1

Insgesamt:

14.745.041.151

100,0

12.714.836.704

100,0

16,0

Digital Leader Initiative

Bezüglich der Server-Verkäufe behält Dell EMC im dritten Quartal dieses Jahres mit 502,845 verkauften Einheiten den ersten Platz. Dies entspricht einem Marktanteil von 17,8 Prozent. Der stärkste Konkurrent ist HPE mit einem Marktanteil von 16,4 Prozent. Besonders bemerkenswert ist das Wachstum von Inspur Electronics. Der IT-Dienstleister schaffte ein Wachstum von fast 70 Prozent.