Web

 

Die Chinesen fangen an zu bloggen

25.11.2005
Zählungen einer Pekinger Marktforschungsfirma zufolge hat sich die Zahl der von Chinesen betriebenen Weblogs seit Anfang des Jahres mehr als verdoppelt.

33,4 Millionen Blogs sollen es laut Analysis International im Reich der Mitte inzwischen sein nach 14,5 Millionen im Januar 2005. Wie viele Menschen diese Blogs lesen oder wie viele der Seiten regelmäßig aufgefrischt werden, schätzten die Marktforscher nicht. Ende September dieses Jahres gab es nach Angaben des chinesischen Ministeriums für die Informationsindustrie insgesamt 105 Millionen Internet-Nutzer.

Das starke Wachstum bei Weblogs führt Analysis auf den Markteinstieg großer Internet-Inhalteanbieter wie Tencent oder MSN ("Spaces") in dieses Segment zurück. Die beliebtesten Blog-Plattformen der Chinesen seien Q-Zone (Tencent), Buluo (Netease) sowie Blogcn (Hangzhou Blog Information Technology), heißt es weiter. Der Markt entstehe erst, viele der angebotenen Services seien noch ausgereift. Die Anbieter versuchten vor allem Nutzer zu rekrutieren und hätten noch kein starkes Wachstum errreicht. (tc)