Augmented-Reality-Apps

Die 10 besten AR-Apps für das iPhone

Mittlerweile ist Markus Schelhorn aber mehr als nur Journalist für Print-Medien. Seine journalistischen Kenntnisse hat er ausgebaut in Richtung redaktionelles SEO sowie Themenfindung nach SEO-Relevanz. Zudem hat er Erfahrung im Social-Media-Management. Seine Leidenschaft für Fotografie und Filmen kann er gut in seine Arbeit integrieren. Obwohl er Technik-Geek ist - "typisch Mann eben" - interessiert ihn beim Fotografieren vor allem das Nicht-technische - denn das Spannende ist, wie man mit Fotos Geschichten erzählen kann. Mehr dazu finden Sie auf seiner Website www.gut-fotografieren.de
Räume vermessen, Möbel rücken und 3D-Spiele: Dies AR-Apps für das iPhone sollten Sie sich genauer ansehen.

Mit iOS 11 erhält das iPhone erweiterte Möglichkeiten für AR-Anwendungen (Augmented Reality, erweiterte Realität). Der wohl bekannteste Vertreter dieser erweiterten Realität ist Pokemon Go, das Spiel hat schon vor geraumer Zeit einen Vorgeschmack auf das geboten, was mit AR alles möglich ist. Seit der ersten Ankündigung auf der WWDC 2017 hat Apples ARKit die Entwicklerwelt begeistert. Die Funktionen des ARKit sind für das iPhone 6s oder höher geeignet, die iPad-Pro-Reihe und das iPad mit iOS 11.

Mit iOS 11 kam ARkit und damit viele neue AR-Apps für iPhone und iPad
Mit iOS 11 kam ARkit und damit viele neue AR-Apps für iPhone und iPad
Foto: Markus Schelhorn

Erste Apps, die die Wirklichkeit mit der virtuellen Welt verschmelzen lassen, haben daher nicht lange auf sich warten lassen. Die Apps, die AR-Technik verenden, wird in Zukunft noch stark zunehmen – und schon jetzt gibt es einige nützliche Apps, die auf AR setzen. ARKit bietet Entwicklern die Möglichkeit, hochwertige Augmented-Reality-Erlebnisse mit wenig Knowhow einfach in ihre App zu implementieren und sollte den Weg für eine AR-Revolution in iOS 11 ebnen. Künftig wird es ganz selbstverständlich sein, AR-Anwendungen zu verwenden. Ob neue AR-Apps oder AR-Elemente, die in bestehende Apps integriert wurden. Für iPhone und iPad gibt es eine Reihe von AR-Inhalten. Hier stellen wir Ihnen einige unserer beliebtesten AR-Apps für iOS vor, die Sie sich jetzt herunterladen können.

IKEA Place

Wirklich beeindruckend ist die sehr gut gemachte App von Ikea in Partnerschaft mit Apple. Hier vermessen Sie nach einer Schritt-für-Schritt-Anleitung den Raum und können dann aus dem Ikea-Katalog Möbel platzieren. Die Möbel stellt die App als 3D-Modell im passenden Maßstab dar. Sie können mit der Kamera in der Hand um das Möbelstück herumlaufen und es von allen Seiten betrachten. Für Fans schwedischer Möbel von der Stange ist diese App ein absolutes Muss!

Preis: kostenlos

Download iTunes

IKEA Place
IKEA Place
Foto: IKEA

Magicplan

Magicplan ist ein sehr mächtiges Tool, beispielsweise für Maler, Küchenplaner, Fliesenleger, Immobilienmakler, Hausverwalter oder Architekten. Die Grundrisse von Wohnungen und Häuser lassen sich für bis zu 50 Stockwerke plus Dach anlegen. Aber auch für Mieter oder Eigenheimbesitzer ist diese App nützlich. Möchten Sie ihre Wohnung neu einrichten, eine Küche planen oder die Räume eines Neubezugs vermessen? Die App Magicplan erleichtert dies. Den Grundriss eines Raumes können Sie dank Punkten bestimmen. Das Ergebnis ist erstaunlich genau. Und sollten Sie die Maße des Grundrisses kennen können Sie das Messergebnis korrigieren. Anhand der angegebenen Deckenhöhe können Sie beispielsweise sehr schnell Malerarbeiten kalkulieren. Dank einer sehr umfangreichen Bibliothek an Möbeln lässt sich auch eine Einbauküche planen. 3D-Grundrisse können Sie nach einer kostenlosen Registrierung in verschiedenen Formaten exportieren.

Preis: kostenlos, vereinzelt In-App-Käufe, beispielsweise für Wandfarbe kalkulieren

Download iTunes

Magicplan
Magicplan
Foto: Magicplan

AR MeasureKit

Mit dem MeasureKit können Sie fast alles in Augmented Reality messen. Neben einem Lineal, das man kostenlos nutzen kann, bietet das Tool eine Reihe weiterer Modi, die von der Höhenmessung über das Messen von Winkeln bis hin zur Kontrolle von ebenen Flächen reichen. Diese Funktionen kosten 3,99 Euro. Es zeigt eindrucksvoll das Potential von AR.

Preis: kostenlos für Lineal, alle andern Funktion per In-App-Kauf für 3,99 €

Download iTunes

AR MeasureKit
AR MeasureKit
Foto: AR MeasureKit

ARise

ARise von Climax Studios ist ein cooles neues Spiel, das von Grund auf für eine erweiterte Realität entwickelt wurde – und es ist erstaunlich. Stellen Sie sich ARise als das Augmented-Reality-Äquivalent des äußerst beliebten Perspektivenrätsels "Monument Valley" vor, während Sie einen Mini-Centurion durch verwinkelte Pfade führen und Lücken überwinden, indem Sie Ihre Perspektive ändern. Dazu müssen Sie sich physisch bewegen und den Kamerawinkel ändern, um die richtige Route zu finden. Es gibt derzeit zwar nur drei Episoden, aber der Entwickler hat versprochen, dass in den kommenden Monaten weitere kostenlose Episoden dazu kommen.

Preis: 3,49 €

Download iTunes

ARise
ARise
Foto:

Carrot Weather

Eine Wetter-App könnte das letzte sein, was Sie sich unter einer Augmented-Reality-Anwendung vorstellen. Aber so kann man sich täuschen. Es kann zwar nicht wirklich mehr als andere Wetter-Apps. Aber es bietet eine coole AR-Benutzeroberfläche und gibt Benutzern einen weiteren Grund, sich von 5,49 Euro zu trennen, um es zu kaufen.

Preis: 5,49 €

Download iTunes

Carrot Weather
Carrot Weather
Foto:

Splitter Critters

Das Puzzle Splitter Critters verbindet auf geniale Weise die Spielwelt mit der Realität. In AR sehen Sie ein weißes Kästchen, das erscheint – einfach nah herankommen und auf dem Bildschirm streichen, um die notwendigen Schnitte vorzunehmen, damit Ihre Charaktere wieder nach Hause kommen. Für 3,49 Euro erhalten Sie ein Spiel mit Suchtfaktor.

Preis: 3,49 €

Download iTunes

Splitter Critters
Splitter Critters
Foto: Splitter Critters

World Brush

Wenn Sie Google's Tilt Brush auf Oculus Rift und HTC Vive gesehen haben, werden Sie World Brush für iOS lieben. Es ist ein ähnliches Konzept wie das äußerst beliebte VR-Spiel, bei dem Benutzer 3D-Formen und Design in der realen Welt zeichnen. Sie erstellen riesige Designs, die Sie in einer anderen Perspektive betrachten können. Der coolste Teil von World Brush ist, dass die Zeichnungen für immer an diesem Ort verbleiben (es sei denn, sie sind gelöscht). Andere World-Brush-Benutzer können diese Zeichnung ebenfalls sehen. Es bringt eine ganz neue Ebene zu Graffiti in öffentlichen Plätzen, wenn überhaupt nichts anderes!

Preis: kostenlos, In-App-Käufe Rainbow Brush und Glow Brush je 1,09 €

Download iTunes

World Brush
World Brush
Foto: World Brush

Stack AR

Zugegeben, Stack AR wird Augmented-Reality-Spiele auf iOS nicht revolutionieren, aber es ist eine gute Möglichkeit, Ihren Freunden zu zeigen, wie cool AR sein kann. Es ist ein einfaches Spiel, mit dem man Blöcke vor sich stapeln kann, um den höchsten Turm zu erschaffen. Das war es auch schon. Aber es demonstriert sehr gut, was die erweiterte Wirklichkeit bieten kann.

Preis: kostenlos, werbefrei für 2,29 €

Download iTunes

Stack AR
Stack AR
Foto: Stack AR

ARDragon

Die Älteren unter uns werden es noch kennen: Das Tamagotchi, das tausendfach den Hungertod starb. Eine virtuelle Form dieses Prinzips ist ARDragon. Sie hegen und pflegen einen kleinen Drachen, bis er zu einem stattlichen feuerspeienden virtuellen Haustier heranwächst.

Preis: kostenlos, mehrere In-App-Käufe von 1,09 € bis 32,99 €

Download iTunes

ARDragon
ARDragon
Foto: ARDragon

ZG: Revenant

Sie fliegen mit einem Hubschrauber über ihren Küchentisch und töten mit dem Bordgeschütz Zombies, die Ihre Basis angreifen. Das ist der zugegeben etwas stumpfsinnige Plot zu dem AR-Spiel ZG: Revant. Allerdings ist die Umsetzung grandios: Sie umkreisen, nähern und entfernen sich den Zombies, indem Sie sich mit dem iPhone entsprechend bewegen. Schemenhaft können Sie den Küchentisch einblenden lassen. Um den lieben Kleinen die AR Technik näher zu bringen, sicher nicht das pädagogisch Sinnvollste, dafür eine eindrucksvolle App.

Preis: kostenlos, mehrere In-App-Käufe von 0,99 € bis 99,99 €

Download iTunes

ZG: Revenant
ZG: Revenant
Foto: ZG: Revenant

(Macwelt)