Web

 

Dicom übernimmt Mohomine

08.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die bislang vor allem auf Lösungen für die automatisierte Erfassung von Papierdokumenten fokussierte Dicom Group ("Kofax") übernimmt für knapp 6,5 Millionen Dollar in bar die im kalifornischen San Diego ansässige Softwareschmiede Mohomine. Weitere bis zu eine Millionen Dollar werden abhängig vom Geschäftserfolg in diesem Jahr fällig. Mohomine ist unter anderem mit seinem "MohoClassifier" spezialisiert auf die die automatische, regelbasierte Klassifizierung von Dokumten, die unstrukturierte Daten enthalten. Gegründet wurde die Firma interessanterweise mit Venture Capital von In-Q-Tel, der Risikokapitalabteilung der CIA. Ob sich der Zukauf für Dicom wie geplant auszahlt, steht allerdings ein wenig in den Sternen - im vergangenen Jahr erwirtschaftete Mohomine bei nur einer Million Dollar Umsatz einen EBITDA-Fehlbetrag (vor

Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von zwei Millionen Dollar. (tc)