Web

 

Dicom meldet Rekordgewinn

02.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf elektronische Dokumentenerfassung (EDC - Electronic Document Capture) spezialisierte Dicom Group Plc. erzielte im Ende Juni abgelaufenen Geschäftsjahr 2002/2003 neue Rekordergebnisse: Nach vorläufigen Berechnungen steigerte das im General Standard der Frankfurter Börse notierte Unternehmen seine Einnahmen gegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent auf 156,4 Millionen Pfund (224 Millionen Euro). Knapp drei Viertel des Umsatzes wurden dabei im Kerngeschäft EDC erwirtschaftet.

Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen auf den Firmenwert (EBITA) erhöhte sich dabei im Jahresvergleich um fünf Prozent auf 11,8 Millionen Pfund (16,9 Millionen Euro), der Vorsteuergewinn kletterte um 150 Prozent von 3,3 Millionen auf 8,8 Millionen Pfund (12,6 Millionen Euro).

Wie das Unternehmen weiter bekannt gab, scheidet Christoph Löslein mit sofortiger Wirkung in seiner Funktion als Executive Director aus dem Board of Directors aus, bleibt jedoch weiterhin auf Teilzeitbasis für Dicom tätig. Der 36-jährige war für die Geschäftsentwicklung der Gruppe verantwortlich. Seit seinem Beitritt zum Unternehmen im Jahr 1993 begann er mit dem Aufbau der deutschen Niederlassung und übernahm im November 1996 die Verantwortung für das Management der Gruppe, inklusive des Geschäftsbereiches Focused Distribution, das spätere Dicom Europe des Geschäftsbereiches EDC. (mb)