Web

 

DFN fördert wissenschaftliche Suchmaschine

08.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Verein zu Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes e.V. (DFN-Verein) wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die Entwicklung einer eigens auf die Bedürfnisse von Bildung und Forschung zugeschnittene wissenschaftlichen Internet-Suchmaschine fördern. Mit ihrer Hilfe sollen Studenten und Wissenschaftler künftig wesentlich effizienter als bisher nach speziellen Fachinformationen im Web recherchieren können. Spätestens im Frühjahr 2003 werde die innovative Suchsoftware für die Mitglieder des DFN-Vereins sowie für andere akademischen Einrichtungen frei verfügbar sein, sagte Prof. Dr. Eike Jenssen, Vorstandsvorsitzender des DFN-Vereins. Die Entwicklung einer neuen Lösung in diesem Bereich sei dringend erforderlich, weil sich die derzeit verfügbare nichtkommerzielle Software für die

Suche in komplexen und fachspezifischen Informationsportalen nicht eigne. Das auf zwei Jahre angesetzte und 1,2 Millionen Mark teure Forschungsvorhaben wird von der Universität Dortmund geleitet. In der Entwicklungsphase soll die Software zunächst von den Informationsportalen www.chemie.de und www.bildungsserver.de getestet werden.