Web

 

Deutsche Telekom: TV-Kabelnetz geht nicht an Spekulanten

24.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telekom AG will ihr TV-Kabelnetz auf keinen Fall an Unternehmen verkaufen, die auf Spekulationsgewinne aus sind. Gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" sagte Vorstandsmitglied Gerd Tenzer: "Wer glaubt, jetzt billig zu kaufen, um dann bald mit hohem Gewinn wieder verkaufen zu können, wird nicht zum Zuge kommen." Die Mannesmann AG hat dem Unternehmen nach ein Angebot für das gesamte TV-Kabelnetz abgegeben. Jetzt sucht der Konzern nach Partnern, um den Kauf realisieren zu können. Erneute Kritik erntete die Telekom von der Bertelsmann AG: Die Tatsache, daß der deutsche Carrier einen Anteil von 25 Prozent an den neun regionalen Gesellschaften behalten will, sei genauso problematisch wie seine Preisvorstellungen.