Web

 

Deutsche Post World Net schafft CIO-Posten

11.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Transport, Logistik und Finanzdienstleistungen spezialisierte Deutsche-Post-Tochter Deutsche Post World Net richtet ihr Augenmerk künftig mehr auf die interne IT. Zu diesem Zweck wurde die Position eines Chief Information Officer (CIO) geschaffen und mit Manfred Schuster besetzt. Der Manager verantwortet als Zentralbereichsleiter im Vorstandsbereich Euro Express die IT-Strategie des Konzerns. Zudem sorgt er als Geschäftsführer des neuen Tochterunternehmens Deutsche Post IT Solutions, die am 1. Januar 2002 an den Start gehen wird, für die konkrete Umsetzung von Softwarelösungen innerhalb der Deutschen Post World Net. Die neue Tochter soll zunächst nur als interner Dienstleister fungieren, zu einem späteren Zeitpunkt ihre Services jedoch auch extern anbieten.

Im Zuge der Neuorganisation ihrer IT-Aktivitäten integriert die Deutsche Post World Net zudem die eBusiness Holding unter der Leitung von Clemens Beckmann in den Verantwortungsbereich des CIO. Diese Abteilung kümmert sich um den Aufbau von neuen Geschäften und führt Projekte zur unternehmensweiten Prozessverbesserung durch. Die zur eBusiness Holding gehörende Venture Capital Gesellschaft investiert in zukunftsträchtige Technologien junger Unternehmen.

Von der Neustrukturierung ihrer IT verspricht sich die Deutsche Post World Net vor allem eine Verbesserung der internen Prozesse. Zudem werde so eine Schnittstelle zwischen den Geschäftseinheiten, aber auch zu den Kunden geschaffen. (ka)