Web

 

Der Anoto-Pen spricht Bluetooth

26.02.2001
Die C-Technologies-Tochter Anoto hat einen Stift entwickelt, der Text und Zeichnungen und per Bluetooth an einen PC oder ein Handy übertragen kann.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die schwedische Startup Anoto AB, eine Tochter von C-Technology AB ("C-Pen"), hat ein revolutionäres Schreibgerät entwickelt. Der "Anoto-Pen" kann mithilfe speziellen Papiers handgeschriebenen Text sowie Zeichnungen - auch farbig - auslesen und über die Funktechnik Bluetooth als E-Mail an einen Computer oder ein Handy schicken. Sogar Bestellungen direkt aus einem Katalog oder einer Zeitschrift sollen möglich sein.

Die Schweden wollen ihren Wunderstift allerdings nicht selbst fertigen oder vertreiben, sondern überlassen dies lieber Partnern und Lizenznehmern. Der japanische Anbieter Pilot Inc. hat bereits unterzeichnet, aussichtsreiche Verhandlungen laufen mit der dänischen Time Manager International A/S. Ein weiterer potenzieller Partner ist Ericsson, das bereits 17 Prozent an Anoto hält. Die Company hat rund 50 Patente für ihren Pen beantragt, der im dritten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen soll.