Web

 

Denic-Statistik: Höchste Domain-Dichte in München

24.04.2007
Mit 282 .de-Domains pro 1000 Einwohner liegt die bayerische Landeshauptstadt an der Spitze der Jahresstatistik 2006, die der Registry DeNIC heute vorlegte.

Ende des vergangenen Jahres waren 355.737 .de-Domains auf Münchener Privatpersonen und Unternehmen eingetragen – bei 1,26 Millionen Einwohnern hat damit durchschnittlich mehr als jeder vierte Münchener eine Adresse registriert. Nürnberg und Bonn folgen mit 265 bzw. 260 Domains pro 1000 Einwohner. Die größte Anzahl an Neuregistrierungen weist der thüringische Saale-Holzland-Kreis auf: Mit 9195 .de-Domains waren hier Ende des Jahres 72 Prozent mehr Adressen registriert als noch ein Jahr zuvor. Trotz dieser Entwicklung ist nach wie vor ein deutliches Ost-West-Gefälle erkennbar - die meisten Domains sind in den westdeutschen Ballungsräumen rund um München, Hamburg, Köln und der Rhein-Main-Region verzeichnet.

Im bundesweiten Durchschnitt beträgt die Zunahme an .de-Adressen acht Prozent: Insgesamt waren Ende 2006 in Deutschland rund 9,6 Millionen .de-Domains registriert – 800.000 mehr als Ende 2005. Zusammen mit den 582.383 ausländischen Registrierungen stieg die Zahl der .de-Domains im vergangenen Jahr erstmals über die 10-Millionen-Grenze auf 10.875.455. (sh)