Web

 

Dell bringt PDA "Axim X3" in drei Varianten

16.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dell bringt im Rahmen der letzte Woche angekündigten PDA-Reihe "Axim X3" drei Geräte auf den Markt. Sie basieren auf dem Microsoft-Betriebssystem Windows Mobile 2003 sowie Intels XScale-CPU. Im Topmodell "X3i" taktet sie mit 400 Megahertz. Zur weiteren Ausstattung zählen 64 Megabyte SDRAM, 64 Megabyte ROM und WLAN-Unterstützung (Wireless LAN 802.11b). Im Preis von 382 Euro ist außerdem eine Cradle mit zusätzlichem Anschluss zum Aufladen von Akkus enthalten.

Die gleiche Ausstattung, jedoch ohne WLAN-Funktionen, bietet der "X3", der 312 Euro kostet. Ein Einstiegsmodell für 231 Euro bietet eine 300-Megahertz-CPU, 32 Megabyte RAM und 32 Megabyte ROM. Außerdem liegt keine Cradle bei, sondern lediglich ein USB-Kabel zum Anschluss an den PC.

Alle drei Konfigurationen beinhalten ein transflexives Farbdisplay mit einer Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten und einer Diagonalen von 3,5 Zoll sowie Schnittstellen für Infrarot und Secure Digital. Mit einem Gewicht von 142 Gramm und einer Dicke von 15 Millimetern sind die X3-Geräte nach Angaben des Herstellers 28 Prozent leichter und 17 Prozent flacher als die X5-Modelle, die seit November 2002 auf dem Markt sind. Während der Axim X3 in den USA ab sofort erhältlich ist, müssen sich Interessenten hierzulande noch bis Mitte November gedulden. (lex)