Internet-Browser

Dateien unter Chrome direkt auf Google Drive herunterladen

Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Downloads landen per Default auf der lokalen Festplatte des Computers. Wenn heruntergeladene Dateien aber ohnehin mehreren Geräten zur Verfügung stehen sollen, kann man sie auch gleich in Googles Cloud-Speicher ablegen. Diese Aufgabe lässt sich bequem mithilfe einer Erweiterung durchführen.

Add-on "In Google Drive speichern" installieren

Möglich wird das Ganze durch ein von Google selbst geschriebenes Add-on. Es trägt den Namen In Google Drive speichern und ist im Chrome Web Store leicht über die Suchfunktion zu finden. Über den Hinzufügen-Button ist das Hilfsprogramm mit wenigen Mausklicks installiert. Sie müssen dem Anbieter allerdings das Recht einräumen, die Daten auf von Ihnen besuchten Websites zu lesen und zu ändern sowie Benachrichtigungen einzublenden. Diese Berechtigungen verlangen auch andere Add-ons, etwa die Chrome-Erweiterung des Free Download Managers.

Google-Chrome Downloads und Screenshots per Add-on komfortabel verwalten

Melden Sie sich nach der Installation mit dem entsprechenden Google-Konto in Chrome an. Nun reicht ein Klick mit der rechten Maustaste auf angebotene Downloads, um sie über das Kontextmenü direkt beim Online-Hoster zu speichern - ausreichend Speicherplatz vorausgesetzt. Wenn Sie hingegen auf das Extension-Icon rechts neben der Adressleiste klicken, können Sie einen Screenshot der gerade geöffneten Webseite erstellen und ebenfalls online ablegen. (hal)