Web

 

Das @-Zeichen ist älter als man denkt

01.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sicher hat sich schon so mancher einmal gefragt, woher eigentlich das eigentümliche "@"-Zeichen kommt, das in heutigen Zeiten in E-Mail-Adressen den Adressaten von seiner Institution trennt und außerdem zahlreiche Dotcom-Logos und Werbekampagnen ziert. Ein italienischer Historiker hat es nun herausgefunden: Giorgio Stabile, Professor an der Universität La Sapienza in Rom, will den ältesten schriftlichen Beleg des Symbols entdeckt haben, und zwar in einem Brief eines Florentiner Kaufmanns vom 4. Mai 1536. Das "in seinen eigenen Schwanz gewickelte A" stehe darin für eine Amphore, ein Raummaß auf Basis der Tonkrüge, in denen im Mittelmeerraum seit der Antike Getreide und Flüssigkeiten transportiert werden. Stabile ist allerdings keineswegs sicher, dass es nicht noch ältere Belege gibt. "Alte Finanzinstitutionen haben möglicherweise noch ältere Beispiele, die vergessen in ihren Archiven herumliegen", erklärte der Forscher gegenüber dem IDG News Service.