Web

 

Critical Path konzentriert sich auf seine Software

11.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Messaging-Dienstleister Critical Path und HP haben eine 100 Millionen Dollar schwere Kooperation vereinbart. Beide Unternehmen wollen künftig gemeinsam Hosted Messaging Services vermarkten. Critical Path überlässt HP dabei den (kostspieligen) operativen Betrieb und konzentriert sich auf seine (hochmargige) Software.

Ab Anfang 2003 werden HP/CP das komplette Portfolio von Critical Paths Outlook-kompatiblen Messaging-Systemen (E-Mail, Termine, Adressbücher, Storage, Spam- und Virenfilter) anbieten. "Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir einen Partner mit starkem Namen sowie exzellentem IT-Infrastruktur-Service und RZ-Management ins Boot holen müssen", erklärte ein Sprecher von Critical Path. Zielgruppe für den neuen Service sind Fortune-2000-Unternehmen, die Legacy-Systeme ablösen möchten, kleine Unternehmen sowie ISPs, die ihren Kunden unter eigenem Namen Messaging-Lösungen offerieren möchten. (tc)