Web

 

Corning investiert in LCD-Glas

03.02.2006
Für das New Yorker Unternehmen gewinnt das Geschäft mit LCD-Glassubstraten zunehmend an Bedeutung.

Der US-amerikanische Spezialglashersteller Corning plant, weitere 75 Millionen Dollar in Corning Precision Glass, ein Joint Venture mit dem koreanischen Elektronikriesen Samsung Electronics, zu investieren. Gleichzeitig gab die Company bekannt, sie werde in China eine neue Fertigungsstätte für LCD-Glassubstrate errichten. Der Verwaltungsrat habe dem Investment bereits zugestimmt. Noch steht jedoch der Ort der Fabrik nicht genau fest. Auch Angaben zur Höhe der geplanten Investitionen machte Corning nicht.

Mit dem Projekt wäre das Unternehmen, aktuell Marktführer mit einem Anteil von rund 70 Prozent, der erste Lieferant von TFT-LCD-Glas mit einer Fertigungsstätte in China. Corning schätzt, dass sich die weltweite Nachfrage nach LCD-Glas wegen der steigenden Popularität von Flachbildfernsehern bis 2007 nahezu verdreifachen wird. Nachdem 2004 bereits 46 Millionen Quadratmeter verbraucht worden waren, hätten die LCD-Hersteller im vergangenen Jahr bereits 74 Millionen Quadratmeter oder fast 60 Prozent mehr Material eingekauft, so die Company. (mb)