Web

 

Computerkriminalität: Jedes zweite Unternehmen betroffen

29.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mindestens jedes zweite Unternehmen war bereits Opfer von Hackern oder Saboteuren aus dem eigenen Haus, hat die Unternehmensberatung Mummert + Partner ermittelt. Dabei würden die Angriffe oft nicht erkannt und ihre Folgen als technisches Problem abgetan. Die Experten gehen davon aus, dass bereits im Jahr 2005 über 90 Prozent aller Firmen betroffen sein werden. Der Einsatz von Antivirensoftware und Firewalls helfe dagegen nicht. Die Berater empfehlen deshalb, ein Intrusion Detection System zu installieren, um Unternehmensnetze vor Datendieben zu schützen.

Notwendig sei außerdem, existierende Sicherheitssysteme aufeinander abzustimmen. Das geschehe oftmals nicht, obwohl rund 40 Prozent der deutschen Firmen ihre Sicherheits-Budgets in diesem Jahr erhöhen wollen. Bedenklich sei auch, dass es in vielen Unternehmen keine Notfallrichtlinien gebe, so Mummert + Partner. (lex)