Web

 

Compaq hebt mit Sabre ab

29.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Flugreservierungsdienst Sabre Holdings will in den kommenden Jahren sein gesamtes Online-Buchungssystem von der derzeitigen IBM-Mainframe-Infrastruktur auf Compaqs "NonStop Himalaya"-Server umstellen. Dabei soll Compaq nicht nur die Hochgeschwindigkeitsrechner liefern, sondern auch als IT-Dienstleister auftreten. Dies gaben beide Unternehmen gestern bekannt. Sabre erhofft sich dadurch ein schnelleres Time-to-Market sowie Einsparungen bei den IT-Kosten in Höhe von 40 Prozent. In der ersten Projektphase soll zunächst das Online-Shopping-System modernisiert werden. Die Live-Schaltung ist bereits für das erste Quartal 2002 geplant. Danach sei auch die Umstellung des Buchungs- und Platzreservierungs-Systems vorgesehen, hieß es. Die beiden Unternehmen bezifferten die Höhe des Deals auf über 100 Millionen Dollar.