Web

 

Commerce One erhält dringend benötigte Finanzspritze

05.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Investment-Bank Broadview International hat Commerce One zu harten Konditionen eine dringend benötigte Finanzspritze von fünf Millionen Dollar von Comvest Investment Partners II und anderen Private-Investment-Funds organisiert. Im Gegenzug erhalten die Investoren durch Aktiva des Unternehmens abgesicherte Eigenwechsel mit Zinsraten zwischen sechs und zehn Prozent, die zu Ende Mai 2005 fällig werden und zudem das Recht auf den Erwerb von gut 2,5 Millionen Commerce-One-Aktien zu je 0,001 Dollar innerhalb eines Jahres nach Abschluss der Finanzierung beinhalten.

Die Aktie von Commerce One, das einst zu den Highflyern der New Economy zählte, stieg nach Bekanntwerden der Nachricht um gut 20 Prozent auf 1,54 Dollar (was die Firma mit immer noch rund 49 Millionen Dollar bewertet). Ende September wies das defizitäre Unternehmen liquide Mittel von 15,1 Millionen Dollar aus. Die neuen Gelder sollen in Vertrieb und Marketing der Prozessverwaltungs-Plattform "Conductor" fließen. (tc)