Web

 

Comdex-Veranstalter Key3Media beantragt Gläubigerschutz

04.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Key3Media Group Inc., Veranstalter der in Las Vegas jährlich stattfindenden Comdex-Computermesse, stellt sich unter Gläubigerschutz nach Kapitel 11 des US-amerikanischen Konkursrechts. Das Unternehmen hat jetzt 90 Tage Zeit, die Pleite abzuwenden. Nach den veröffentlichten Plänen soll Key3Media durch eine Rekapitalisierung wieder fit gemacht werden. Weesentlicher Teil dieser Finanzierung ist die bis auf ein Prozent komplette Übernahme aller Key3Media-Anteile durch die Investmentbanker Thomas Weisel Capital Partners. Weisel hat bereits ein breites Schuldenpaket von 372 Millionen Dollar von dem kalifornischen Havaristen übernommen.

Key3Media sagte ferner, dass bereits geplante Veranstaltungen von den Restrukturierungsplänen nicht betroffen seien und deshalb auch nicht abgesagt würden. Das Unternehmen aus Los Angeles wird die Comdex im November in Las Vegas ebenso abhalten wie die Networld+Interop, die JavaOne-Konferenz in San Franzisko sowie die Seybold Seminars. Key3Media gab in seiner Gläubigerschutzerklärung an, man habe per 30. November 2002 ein Vermögen von 241,2 Millionen Dollar sowie Verbindlichkeiten von 441 Millionen Dollar. Geht alles entsprechend den vorgelegten Plänen, wird Key3Media seine Schulden um 87 Prozent reduzieren. (jm)