Web

 

Clinton segnet digitale Signatur ab - natürlich digital

03.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Kongress und Senat hat als letzte nötige Instanz nun auch US-Präsident Bill Clinton das US-Gesetz über digitale Signaturen (Computerwoche.de berichtete) abgesegnet. Clinton unterschrieb das Gesetz am vergangenen Freitag im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Philadelphia - zunächst klassisch mit Tinte, dann setzte er mittels Smartcard seine digitale Unterschrift darunter. Damit können US-Bürger und Unternehmen ab sofort rechtlich bindende Online-Verträge abschließen. In der EU gilt seit Januar dieses Jahres eine entsprechende Richtlinie, deren praktische Umsetzung aber nur schleppend voran geht.