Web

 

Ciscos Catalyst 4000 lernt IP-Telefonie

11.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Netzwerkausrüster Cisco Systems hat in der vergangenen Woche neue Erweiterungen für seine LAN-Switches der "Catalyst-4000"-Linie vorgestellt, mit deren Hilfe die Geräte auch mit IP-Telefonie umgehen können. Zielgruppe sind mittlere und große Unternehmen sowie deren externe Niederlassungen. Zu den Neuheiten gehören unter anderem eine 10/100-Ethernet-Switch-Karte mit 48 Ports und integrierter Stromversorgung, ein optionales Netzteil für den "Catalyst 4006" sowie ein so genanntes Gateway Access Module. Für die leistungsfähigere Modellreihe "6000" hatte der Hersteller entsprechende Erweiterungen bereits vor einiger Zeit herausgebracht.