Web

 

Cisco bringt SSL-VPN-Modul für Switch

03.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Für die Switches der Reihe "Catalyst 6500" und die Router der Serie "7600" von Cisco gibt es eine neue Erweiterung. Der Hersteller hat unter der Bezeichnung "WebVPN" eine Komponente vorgestellt, die sich in die Geräte der genannten Linien einschieben lässt und diese in die Lage versetzt, als Gateway für Virtuelle Private Netze (VPNs) zu wirken.

WebVPN unterstützt ab 2500 bis zu 8000 gleichzeitige Anwender pro Modul, in einem Chassis sollen bis zu 32.000 gleichzeitige Sitzungen möglich sein. Laut Hersteller ermöglicht der Einsatz von Virtualisierungstechnik, dass Anwender ein einzelnes Modul in mehrere logische VPN-Gateways aufteilen. Für jedes logische Gateway lassen sich dann gesonderte Sicherheitsregeln definieren. WebVPN unterstützt Ciscos Secure-Desktop-Technik, mit der vor dem Aufbau einer VPN-Verbindung der Sicherheitsstatus eines Clients überprüfen lässt. Der Preis für WebVPN mit 2500 gleichzeitigen Anwendern beträgt 35.000 Dollar. Höhere Kapazitäten sollen per Softwarelizenz freizuschalten sein. (ave)