Web

 

Cisco automatisiert Quality of Service

31.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit "AutoQoS" bringt Cisco Systems ein Softwarpaket auf den Markt, das Quality-of-Service-Probleme in IP-basierten Netzen reduzieren soll. Laut Angaben konfigurieren die Cisco-Tools beispielsweise automatisch Router und Switches, um vorgegebene Service-Level-Agreements einhalten zu können. Dadurch sollen Konfigurationsfehler vermieden werden und die Kosten traditioneller QoS-Implementierungen in LANs und WANs sinken. Neben AutoQoS offeriert das Unternehmen die Management-Lösung "CiscoWorks QoS Policy Manager". Beide Produkte sind auf mehreren Plattformen lauffähig, darunter das herstellereigene Betriebssystem IOS und "Catalyst OS for Cisco" des Netzwerkausrüsters Catalyst. (wh)