CIO des Jahres

CIO des Jahres 2021 – Großunternehmen – Top 10

CIO und CDO entwickeln IT-Strategie für Hellmann

25.11.2021
Von Wolfgang Herrmann
CIO Sami Awad-Hartmann und CDO Stefan Borggreve demonstrieren, wie Zusammenarbeit gelingt: Sie entwickelten eine Transformationsstrategie für den Logistiker aus Osnabrück.
CIO Sami Awad Hartmann (rechts im Bild) und CDO Stefan Borggreve von Hellmann Logistics gehören beim CIO des Jahres 2021 in der Kategorie Großunternehmen zu den Top 10.
CIO Sami Awad Hartmann (rechts im Bild) und CDO Stefan Borggreve von Hellmann Logistics gehören beim CIO des Jahres 2021 in der Kategorie Großunternehmen zu den Top 10.
Foto: Hellmann Worldwide Logisitics

Was tut ein traditionsreicher Fußballverein, wenn es nicht richtig läuft und der Trainer keinen Zugang mehr zu seiner Mannschaft findet? - Richtig, er wechselt den Trainer aus. Mit dieser Analogie beschreiben der CIO und der CDO von Hellmann Worldwide Logistics die Ausgangslage für ihr Transformationsprojekt.

Die Fußballmannschaft steht für den IT- und Digitalbereich (IT&D) des weltweit agierenden Logistikers. Doch der Trainer wurde nicht einfach ausgetauscht, sondern durch zwei Spielertrainer aus dem Team ersetzt: Einen klassischen Sechser, der für Stabilität sorgt und einen Zehner als Spielmacher. Im April 2019 starteten die bekennenden Fußballfans Sami Awad-Hartmann (CIO) und Stefan Borggreve (CDO) bei Hellmann in ihren neuen Rollen.

Wichtige Initiativen wie den Austausch von Transportmanagement-Systemen gingen sie sofort an. Zugleich starteten sie einen längeren Prozess zum Entwickeln einer umfassenden IT- und Digitalisierungsstrategie, die an der Unternehmensstrategie "Fit for Growth" ausgerichtet ist. Daran beteiligt waren IT&D-Kolleginnen und -Kollegen ebenso wie Fachabteilungen und Support-Bereiche.

Borggreve und Awad-Hartmann resümieren:

Die Kombination aus CDO und CIO war und ist für Hellmann das richtige Modell, um auf der Erfolgsspur zu bleiben.

Das Strategie-Rad gibt Orientierung

In dieser Phase entstand auch das "Strategie-Rad", das den neuen Weg visualisieren und zugleich verdeutlichen soll, wie sich CIO und CDO die Aufgaben teilen. Die grafische Darstellung unterscheidet die zwei Kernelemente "Digitize our Core" und "Upgrade our Business Model". Im inneren Kreis des Strategie-Rads liegen die "Core-IT-Initiativen", für die vor allem der CIO verantwortlich ist. Im äußeren Kreis geht es um klassische Digitalisierungsthemen wie Digital Customer Experience, Innovation und Kultur, die eher der CDO vorantreibt.

"Mit dem Rad symbolisieren wir, was uns wichtig ist", erläutern die beiden Manager. Entscheidend sei das Zusammenspiel zwischen CIO und CDO, also einerseits die Modernisierung der IT und andererseits die Digitalisierung des Business.

Zum inneren Kreis gehört beispielsweise "HEAT", das größte Transformationsprogramm der Firmengeschichte. Hier geht es vor allem um IT-Modernisierung und -Standardisierung. Das Führungsduo veränderte aber auch Organisationsstrukturen und Arbeitsmethoden. Der IT&D-Bereich wurde "produktzentrisch" ausgerichtet, agile Coaches unterstützen die einzelnen Teams. (kf/rs)

Das sagt die Jury:

"Ein gelungener Ansatz für ein erfolgreiches und ausbalanciertes CIO/CDO-Team."