Web

 

Ciena schluckt ONI für 900 Millionen Dollar

19.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische TK-Ausrüster Ciena wird seinen Konkurrenten ONI Systems im Rahmen eines Aktientauschs übernehmen. Gemessen am Ciena-Aktienkurs vom vergangenen Freitag beträgt der Kaufpreis rund 900 Millionen Dollar. Zusätzlich übernimmt Ciena ONIs Schulden in Höhe von 300 Millionen Dollar. Mit dieser Summe zahlt Ciena einen stolzen Preis für den defizitären Mitbewerber, rechnet jedoch mit keinerlei negativen Auswirkungen auf sein Geschäftsergebnis in diesem Jahr. Im kommenden Jahr soll sich die Akquisition dann positiv auf das Ergebnis auswirken.

Der auf Glasfaser-TK-Equipment für Langstreckenverbindungen spezialisierte Anbieter Ciena will durch die Akquisition sein Angebot im Bereich städtische Netzwerke ausbauen. Mit der Kombination erhoffen sich die Fusionspartner jährliche Kosteneinsparungen von 55 bis 65 Millionen Dollar. Ob dem Merger auch Arbeitsplätze zum Opfer fallen werden, ist bislang nicht bekannt. Ciena-Chef Gary Smith bleibt Chief Executive Officer (CEO) des Unternehmens. ONI-CEO Hugh Martin wird aus der Firma ausscheiden, sobald die Integration abgeschlossen ist. (ka)