Internet-Browser

Chrome-Erweiterungen in Firefox nutzen

Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Wer ein schickes Add-on für Chrome entdeckt hat, das für Firefox nicht oder nicht mit der gewünschten Funktionalität verfügbar ist, hat jetzt eine Alternative. Über eine Erweiterung bietet sich die Möglichkeit, auf den Chrome Web Store von Google zuzugreifen. Die dort verfügbaren Extensions lassen sich in Firefox temporär oder dauerhaft einbinden.

Chrome Extension in Firefox einbinden

Wenn Sie den Chrome Web Store mit einer Standardinstallation von Firefox öffnen, macht der Anbieter Sie darauf aufmerksam, dass Sie für die Erweiterungen Google Chrome benötigen. Um dennoch die fremden Store-Komponenten zu verwenden, rufen Sie im Mozilla-Browser über die Menüleiste Extras / Add-ons / Erweiterungen auf. Geben Sie in das Suchfeld den Begriff Chrome Store Foxified ein und drücken Enter. Wenn Sie nun auf die neben dem Add-on-Namen angeordnete Schaltfläche klicken, lässt sich die Extension installieren.

Chrome-Add-ons in Firefox installieren

Navigieren Sie anschließend erneut zum Chrome Web Store. Der Hinweis, dass Sie für die Nutzung zwingend den Google-Browser verwenden müssen, fehlt jetzt. Stattdessen können Sie nach Lust und Laune die Kategorien durchstöbern oder über die Suchfunktion ein passendes Add-on auswählen und mit einem Klick auf den Button Add to Firefox installieren.

Optionen für die Chrome-Erweiterungen in Firefox festlegen

Zuvor müssen Sie allerdings noch in einem Dialog festlegen, ob Sie die Erweiterung temporär oder permanent (normal) installieren wollen. Im ersten Fall wird das nicht signierte Add-on beim Beenden von Firefox automatisch wieder deinstalliert, im zweiten Fall wird es vor der Installation signiert. Für das Signieren müssen Sie über einen Account bei AMO (addons.mozilla.org) verfügen, der sich aber schnell anlegen lässt und zudem kostenlos ist. Die digital unterschriebene Erweiterung lässt sich als XPI-Datei auf Ihrem Computer speichern und dann über die Add-ons-Verwaltung in Firefox installieren. (hal)