Web

 

Centura spricht Gewinnwarnung aus

12.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit Softwareanbieter Centura reiht sich ein weiteres prominentes Unternehmen in die lange Reihe aktueller Gewinnwarnungen ein. Die Company erwartet für ihr zweites Fiskalquartal auf Basis von 9,7 bis 10,2 Millionen Dollar Umsatz einen Nettoverlust zwischen 4,8 und 5,3 Millionen Dollar oder elf bis 13 Cent pro Aktie. Das schlechte Abschneiden geht laut Chief Executive Officer (CEO) Scott Broomfield vornehmlich auf das Konto des schwächelnden Client-Server-Geschäfts. Die Finanzwelt hatte laut First Call/Thomson bisher auf einen Gewinn von einem Cent je Anteilschein spekuliert.