Web

 

CeBIT: Telekom-Weckdienst "verpennt" Sommerzeit

26.03.2001

HANNOVER (COMPUTERWOCHE) - Falls einige Mitarbeiter am CeBIT-Sonntag zu spät am Stand aufkreuzten, könnte die Telekom daran Schuld sein. Deren telefonischer Weckdienst hatte nämlich zumindest in manchen Ortsnetzen die Umstellung auf die mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) verpasst. Telekom-Sprecher Stephan Broszio erklärte, es habe "technische Probleme" mit den Rechnern des Weckdienst-Personals gegeben - die allerdings wurden nicht näher spezifiziert.