Web

 

CeBIT: T-Systems präsentiert Lösungen für den Mittelstand

07.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - T-Systems stellt auf der CeBIT im Rahmen seiner Mittelstandsoffensive ein Lösungsportfolio für Unternehmensnetze jeder Größe vor. Dazu simuliert die Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom auf der Themeninsel "Mittelstand" ein mit IT- und TK-Lösungen ausgestattetes modernes Unternehmen. Besucher erleben, wie die verschiedenen Lösungsangebote ineinander greifen und die Geschäftsprozesse beschleunigen und vereinfachen sollen.

T-Systems will in Hannover eigenen Angaben zufolge mittelständischen Unternehmen insbesondere mit "VPN Basic" Möglichkeiten aufzeigen, ohne Investitionen in die eigene Infrastruktur ihre Standorte sicher und preiswert zu vernetzen. Das Virtual Private Network nutzt als Übertragungsweg für den firmeninternen Datenverkehr das Internet. Die Daten werden dabei nach IPsec-Standard verschlüsselt und innerhalb eines gesicherten Tunnels übertragen. Dadurch entsteht im öffentlichen Netz ein geschlossener Benutzerkreis, in dem die Daten vor fremdem Zugriff geschützt sind.

In Verbindung mit einem T-DSL-Business-Anschluss von T-Systems betragen dabei die Bandbreiten für die asymmetrische Variante bis zu 3 Mbit/s. Symmetrisch sind bis zu 2 Mbit/s im Angebot. Der T-DSL-Business-Anschluss bietet Firmenkunden Internet-Zugang, 100 MB Web-Space sowie zehn E-Mail Adressen. Optional ist eine feste IP-Adresse wählbar, die den Betrieb von FTP-, Web- oder E-Mail Servern ermöglicht. Mit "Company Connect" bietet T-Systems ferner eine breitbandige Festverbindung ins Internet an, die flexible Bandbreiten bis zu 34 Mbit/s realisiert. Die Kunden können diese Anschlüsse wahlweise mit Volumentarif oder Flatrate buchen.

Zum Aufbau von Firmennetzen jeder Größe führt T-Systems darüber hinaus mit dem leitungsgebunden Business LAN und dem kabellosen Business WLAN Komplettlösungen im Portfolio. Business LAN verbindet alle Rechner des Unternehmens und Peripheriegeräte wie Drucker mit festen Leitungen oder baut auf einer bereits bestehenden Gebäudeverkabelung auf. Die nutzbare Bandbreite beträgt bis zu 100 Mbit/s.

Mit Business WLAN ist das Firmennetz nicht mehr an Infrastruktur wie Kabel, Kabelkanäle oder Anschlussdosen gebunden. Damit erreicht das Unternehmen die größtmögliche Flexibilität in der Gebäudenutzung. Auf Veränderungen in der Organisationsstruktur kann es so noch flexibler reagieren und neue Arbeitsplätze schnell einbinden. Da das Unternehmensnetz überall auf dem Firmengelände schnell und sicher verfügbar ist, sind die Mitarbeiter nicht mehr fest an ihre Büroarbeitsplätze gebunden und loggen sich drahtlos mit ihrem Laptop oder PDA ein.

Die Business-LAN- und WLAN-Router sind zur Verwendung mit VPN-Basic bereits vorkonfiguriert und beinhalten je fünf Lizenzen zum Aufbau der VPN-Tunnel. Unternehmen erweitern ihr Netz auch nachträglich, indem sie Business-LAN-VPN-Lizenzen je nach gewünschter Anzahl von Anschlüssen in Paketen zu 25 erwerben. Durch diese flexible Erweite-rungsmöglichkeit wächst das Netz mit dem Unternehmen mit. (pg)