Web

 

CeBIT: Grau zeigt Bandbibliothek mit 2,6 Petabyte

28.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der schwäbische Spezialanbieter Grau Data Storage zeigt in Hannover (Halle 1, Stand 7m14) seine neue Highend-Bandbibliothek "Infinistore XL" mit einer unkompimierten Speicherkapazität zwischen 35 Tera- und 2,6 Petabyte (= 2600 TB). Diese nutzt wie auch das kleinere Modell "Infinistore M" - hier beträgt die maximale Kapazität 125 TB - die neuen "S-AIT"-Laufwerke von Sony, die 500 GB Daten auf einem Band unterbringen.

Über eine spezielle Software lassen sich die Grau-Systeme auch als VirtualDisk mit HSM-Funktionalität (Hierarchisches Speicher-Management), bei dem selten genutzte Daten Policy-basiert auf Bänder ausgelagert werden. Seine Lösung "Infinistore Virtual Disk" (IVD) bietet Grau erstmals auch auf Linux-Basis an. Diese zeichnet sich nach Herstellerangaben durch erhöhte Stabilität und Modularität aus und findet leichter Anschluss an andere File-Systeme. Ausgeliefert werden soll sie ab dem vierten Quartal 2003. (tc)