Web

 

CeBIT: Fraunhofer zeigt Zukunft des Lernens

07.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Q-Verband und das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) aus Stuttgart wollen auf der diesjährigen CeBIT zeigen, wie sich Lernen mit Hilfe der Informations- und Telekommunikationstechnik effizienter gestalten und Arbeiten besser organisieren lässt. Sie tun dies gemeinsam mit Partnern wie T-System, Imc, Microsoft, Bit Media, Time4you, ets und anderen Unternehmen aus dem europäischen Ausland im Rahmen einer Fachausstellung unter dem Motto: "E-World -"Future of Work, Learning & Performance". Die Forscher vom Fraunhofer-Institut sind überzeugt, dass Lernen künftig häppchenweise (bit-learning) und weniger umfassend stattfindet. Das IAO will gemeinsam mit seinen Partnern zeigen, was heute schon technisch machbar ist und welche Perspektiven Lernen mit digitalen Medien in der Zukunft hat. (hk)