Web

 

CeBIT: Bluetooth-Präsentation gescheitert

27.03.2001

HANNOVER (COMPUTERWOCHE) - Die Bluetooth-Präsentation auf der CeBIT sollte ein großer Event werden, um die Möglichkeiten der drahtlosen Übertragungstechnologie zu zeigen. Doch dann kam alles anders: Die Basisstationen streikten, und die eingebuchten Handhelds empfingen nichts.

In der 25.000 Quadratmeter großen Halle 13 der CeBIT sollte das weltgrößte Bluetooth-Funknetz aufgebaut werden - mit mehr als 100 Basisstationen. Am Ende war es eine Präsentation der Probleme, mit denen die inzwischen zwei Jahre alte Technologie noch zu kämpfen hat: Bluetooth-Produkte verschiedener Abstammung können oft untereinander nicht kommunizieren - mangels Standards. Laut Ulrich Wössner vom deutschen Unternehmen Lesswire, dem Initiator des Netzes, ist darin auch das Versagen auf der CeBIT begründet: Eine Bluetooth-Karte in einem Server verweigerte die Kommunikation mit der Basis.